Auf gute Nachbarschaft! – Mit www.nebenan.de

Seit Jahren will ich nun schon eine online-basierte Nachbarschaftsgemeinschaft gründen. Mit Hilfe des Portals http://www.nebenan.de habe ich das endlich getan. Und die Beteiligung ist erfreulich hoch. Seit Anfang August gibt es auf http://www.nebenan.de die Nachbarschaft „Mauritz Mitte“. Innerhalb eines Monats haben sich 131 Nachbarinnen und Nachbarn zusammengefunden. Sie verabreden sich zum Joggen, leihen sich Haushaltsgeräte aus, empfehlen sich Ärzte und Handwerker, und vieles, vieles mehr. … Auf gute Nachbarschaft! – Mit www.nebenan.de weiterlesen

Der Hafen gehört allen!

Wie die Zeitung „Westfälische Nachrichten“ berichtete, will sich das „Investorenduo Deilmann/Kresing davon verabschieden, in dem neuen Quartier am Hafen auch Sozialwohnungen zu errichten.“ Die grüne Stadtratsfraktion in Münster hat nun mit einem offenen Brief geantwortet. Sie macht damit klar, dass eine Abkehr von dem Ziel 25 Prozent sozialen Wohnungsraum zu schaffen, mit ihr nicht zu machen ist – und zwar unabhängig vom Standort. In dem … Der Hafen gehört allen! weiterlesen

Widerspruch gegen E-Center abgelehnt

Heute hatte ich einen Brief der Stadtverwaltung in der Post (siehe Bild 1). Darin steht, dass mein Protest gegen das geplante E-Center abgelehnt wurde, da hier die öffentlichen Belange höher einzustufen sind als mein Widerspruch. Diesen hatte ich am 23. März 2014 mit vielen vielen weiteren Münsteranerinnen und Münsteranern eingebracht. Politik kann so frustrierend sein. „Nach Abwägung der öffentlichen und privaten BElange gegeneinander und untereinander … Widerspruch gegen E-Center abgelehnt weiterlesen

Ein Blick ins Protokoll…des Bürgersympisoums Radverkehr

helyitipp.huAngesichts der zahlreichen Verkehrsunfälle tut ein Umdenken in Münsters Verkehrspolitik Not. Am 12. Juni 2015 fand das BÜRGERSYMPOSIUM RADVERKEHR – MÜNSTER 2025 statt. Hier einige interessante Stellen aus dem Symposiumsprotokoll:

„Der Anteil des Radverkehrs soll in den nächsten 15 Jahren von 40% auf 50 % gesteigert werden und die Radien der Einpendler, die das Fahrrad benutzen, soll von 8 km auf 20 km erhöht werden.“

„Ein Blick ins Protokoll…des Bürgersympisoums Radverkehr“ weiterlesen

Pro Tempo 30! Eine Intervention von Leandra Praetzel

Ich finde, dass den Argumenten der Befürworter einer Tempo-30-Zone mehr Gehör geschenkt werden sollte. Mit einer Tempo 30-Zone wird die Lebensqualität in Münster zunehmen. Es gibt Untersuchungen, die zeigen, dass durch geringere Geschwindigkeiten die Lärmbelastung sinkt, weil die Motoren leiser und die Reibung auf der Strasse geringer ist. Die Autos bremsen seltener ab, weshalb der Verkehr als Ganzes flüssiger wird. Die Befürchtung, Münster würde durch … Pro Tempo 30! Eine Intervention von Leandra Praetzel weiterlesen

Ein Vorschlag schlägt zu Buche: die Autofreie Innenstadt

Leandra Praetzel
Leandra Praetzel

Die Stadt Münster wächst und somit auch der Verkehr. Schon heute sind Staus im gesamten Stadtgebiet an der Tagesordnung. Doch wie soll die Stadt auf das drohende Verkehrschaos reagieren? Wie kann eine nachhaltige Verkehrsplanung für Münster aussehen? Darauf gibt Leandra Praetzel, Studentin der Landschaftsökologie an der Uni Münster, in ihrer Bachelor-Arbeit, die nun im Akademiker-Verlag in Buchform erschienen ist, eine klare Antwort: die Einführung einer Autofreien Innenstadt.

„Ein Vorschlag schlägt zu Buche: die Autofreie Innenstadt“ weiterlesen