OB-Kandidatur: Stichwahl sorgt für Demokratie und Spannung

K800_20140320_164013Am 13. September 2015 wählen die MünsteranerInnen eine/n neuen Oberbürgermeister/in. Erreicht keiner der Kandidierenden mehr als 50 Prozent der Stimmen, kommt es zur Stichwahl. Das erhöht nicht nur das politische KandidatInnenangebot, sondern ermöglicht es den Münsteranerinnen und Münsteranern – jenseits von strategischen Überlegungen und Kompromissen – die Person ihres Vertrauens zu wählen. Diese Chance besteht erst wieder seit 2011.

„OB-Kandidatur: Stichwahl sorgt für Demokratie und Spannung“ weiterlesen

Anhörung zum neuen Hochschulgesetz: Proteste vor Landtag geplant

Die Jugend des DGB ruft parallel zur am kommenden Mittwoch (ab 12:00 Uhr) stattfinden ExpertInnenanhörung zum geplanten Hochschulzukunftsgesetz von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze zu Protesten auf. Sie fordert nicht nur mehr Mitbestimmung für die Mitglieder der Hochschulen, sondern den Einfluss wirtschaftlicher Interessen so zu begrenzen, dass im Studium wieder Zeit bleibt für kritische Reflexion der Lerninhalte und neugieriges Lernen. Schnelles Studieren für berufliche Verwertbarkeit lehnt die DGB-Jugend ab.

„Anhörung zum neuen Hochschulgesetz: Proteste vor Landtag geplant“ weiterlesen

Hochschulgesetzesreform: Landes-ASten-Treffen (LAT) schreibt an Ministerin

Hier veröffentlicht mit freundlicher Unterstützung meinerseits.

Sehr geehrte Frau Ministerin Schulze,
sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Interessierte,

das Landes-ASten-Treffen NRW (LAT NRW) begrüßt die Einhaltung des Zeitplans, mit welchem das Hochschulzukunftsgesetz in den parlamentarischen Prozess eingebracht werden soll. Allerdings vermissen die Studierendenvertretungen zentrale Punkte im gestern veröffentlichten Regierungsentwurf, welche zur versprochenen Stärkung der gesellschaftlichen Verantwortung und demokratischen Mitbestimmung in den Hochschulen führen soll.

„Hochschulgesetzesreform: Landes-ASten-Treffen (LAT) schreibt an Ministerin“ weiterlesen

Hochschulreform: „ProfessorInnen durchbrechen PR-Schleier“

Innerhalb kürzester Zeit hat sich gegen die PR-Offensive der Rektorinnen und Rektoren in NRW ein Gegenbündnis von bisher 50 Professorinnen und Professoren gebildet, die, anders als ihre Hochschulleitungen, die Gesetzesreform der Landesregierung begrüßen. Ich schließe mich der Erklärung der ProfessorInnen an. Sie haben sich in erfrischender Weise von der konservativen Einstellung der Rektorinnen und Rektoren distanziert. Dass die Meinung, alles sei gut so wie es ist, … Hochschulreform: „ProfessorInnen durchbrechen PR-Schleier“ weiterlesen