So war die erste Critical Mass in Münster

K1024_critical mass in Münster_25_04_14(1)

Am Freitag (25.04) veranstalteten über 50 Münsteranerinnen und Münsteraner die erste Critical Mass (englisch für kritische Masse) in Münster. Für die Gleichberechtigung der FahradfahrerInnen im Straßenverkehr haben sie sich auf ihre Sättel geschwungen und gemeinsam die Straßen Münsters zurückerobert, die sonst ausschließlich dem motorisierten Verkehr vorbehalten sind. Bei strahlendem Sonnenschein radelte die Gruppe von der autofreien Siedlung Weißenburg über den Ludgerikreisel, den Bült und die Hammer Straße durch die Innenstadt.

„So war die erste Critical Mass in Münster“ weiterlesen

Wir blockieren nicht den Verkehr, wir sind der Verkehr!

Heute findet ab 16.30 Uhr eine Critical Mass in Münster statt. Startpunkt ist der Besucherparkplatz in der autofreien Siedlung Weißenburg. Eine spannende Aktion! Für diejenigen, die es noch nicht wissen: Critical Mass ist eine kreative Form des Straßenprotests, bei der sich mehrere – sprich: so viele wie möglich! – Fahrradfahrer scheinbar zufällig am letzten Freitag im Monat treffen, um auf ihre Gleichberechtigung gegenüber dem motorisierten … Wir blockieren nicht den Verkehr, wir sind der Verkehr! weiterlesen

Verkehrssituation an der Piusallee: Grüne fragen nach

AnwohnerInnen der Piusallee hatten über fehlende Parkmöglichkeiten für AnwohnerInnen geklagt (siehe Artikel in der WN). Dieses Anliegen haben wir aufgenommen und mehrere Fragen an die Verwaltung gerichtet. Ratsherr Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher der Ratsfraktion und meine Wenigkeit erkundigen sich augenblicklich, ob für den Bereich ein Verkehrskonzept bei der Stadt Münster vorliegt. Zudem soll geklärt werden, ob es dort AnwohnerInnenparkplätze gibt, wenn ja, wieviele und ob … Verkehrssituation an der Piusallee: Grüne fragen nach weiterlesen