Befreit die Urabstimmung vom Zustimmungsquorum!

In der aktuellen Ausgabe des „Semesterspiegels – Zeitschrift der Studierenden in Münster“ befindet sich mein Text mit dem Titel „Befreit die Urabstimmung vom Zustimmungsquorum!“ Hier der erste Absatz als Auszug. Der Text handelt von der Unzumutbarkeit von Zustimmungsquoren bei direkten Beteiligungsprozessen. „Bürgerbegehren, Bürgerentscheide, Volksbegehren, Volksentscheide. Die Mitbestimmung der Bürgerschaft wird oftmals in Konkurrenz mit der repräsentativen Demokratie gesetzt. Doch das Gegenteil ist der Fall. Laut … Befreit die Urabstimmung vom Zustimmungsquorum! weiterlesen

Urabstimmung an der Uni Münster: zur Umfrage degradiert

Die Urabstimmung zum sogenannten Kultursemesterticket wird von einer Mehrheit im Studierendenparlament zu einer Urnenumfrage degradiert. Grund hierfür ist die Tatsache, dass das Studierendenparlament die Einführung eines Kultursemestertickets vorbereitet, obwohl das Zustimmungsquorum von 30 Prozent aller Studierenden nicht erreicht worden ist. Die Beteiligung an der Urabstimmung lag aber nur bei 18,84 Prozent. Um diesen Wiederspruch aufzuheben sollte das Zustimmungsquorums aus der Satzung der Studierendenschaft gestrichen werden.

„Urabstimmung an der Uni Münster: zur Umfrage degradiert“ weiterlesen