Literarische Buchwesen und wo sie zu finden sind

Das Menschenreich ist bevölkert mit vielerlei lustigem Geschöpf. Einige der liebenswürdigsten sind die literarischen Buchwesen, die sich durch Alltag und Routine getarnt, unter den Nichtles, den Nicht-Lesenden, aufhalten und, wenn sich die Gelegenheit bietet, zusammenkommen, um umgeben von mitgebrachtem Wein und Knabbergebäck ihrer Freude am geschriebenen Wort Ausdruck zu verleihen.

Im Bücherwald wird bereits gemunkelt, dass es am Samstag, den 22. April 2017, wenn die siebste Abendstunde schlägt, wieder so weit sein soll. Dann sollen sich die Bücherwesen, Lesende wie Schreibende, in einer kleinen Bäckerei (in der Bäckergasse, angeblich gegenüber des Hörsaales H1) einfinden, um die Sternstunden ihrer literarischen Streifzüge – und eigene Werke – zu besingen.

Welch‘ Tollhaus ist diese Bäckerei? Welche Geheimnisse werden die Bücherwesen offenbaren? Wer wagt es, sie auf ihren Abenteuern zu begleiten?

Posted in: Kunst und Kultur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s