Studierendenparlament: Grün/Rot verliert Mehrheit

Stupa_LogoDas vorläufige Ergebnis der Wahl zum Studierendenparlament der Universität Münster, das am Samstagmorgen bekannt gegeben wurde, hat der ZWA nun korrigiert. Demnach fallen CampusGrün 9 Sitze(+/- 0) zu und der Juso-Hochschulgruppe (Juso-HSG) und Unterstützende nur 6 Sitze (- 2). Damit hat Grün-Rot die notwendige Mehrheit (16 Sitze) eingebüßt zur Wahl des AStA-Vorsitz eingebüßt. Die großen Listen Jusos und RCDS verloren sogar insgesamt 4 von den 31 vorhandenen Sitzen.

Die Liberale Hochschulgruppe erhielt 3 Sitze (+ 1), die Kritische und Unabhängige Fachschaftenliste 2 Sitze, Gemeinsam für ALLE 0 Sitze, Die Linke.SDS 1 Sitz (- 1), die Demokratische Internationale Liste 1 Sitz (- 1), Die LISTE Münster 3 Sitze und der RCDS – die unabhängige Mitte 6 Sitze (- 2). Die Wahlbeteiligung betrug (mit ungültigen Stimmen) 18,55 Prozent.

Dass die Liste „Die Liste“ (angelehnt an die Satirepartei „Die Partei“) trotz der 3 Prozenthürde in das Studierendenparlament einzog, die Liste „Gemeinsam für alle“ aber an der Hürde scheiterte, offenbart, dass das Vorhaben von Jusos und Campusgrün, mit Hilfe der Prozenthürde „Spaßlisten“ aus dem Studierendenaprlament fernzuhalten, gescheitert ist. Sie sollte wieder abgeschafft werden, damit alle abgegebenen Stimmen auch ins Gewicht fallen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s