Wenn das Mitgefühl stirbt

Es gibt Wörter die sind so ekelhaft wie ihre Bedeutung. Dazu gehören Wörter wie Urbizid oder Ethnozid. Ein Urbizid, also ein Stadtmord, bedeutet die gezielte Zerstörung einer Stadt, beispielsweise durch militärische strategische Bombadierung. Die Einwohner*innen der Stadt werden dabei nicht nur getötet; ihnen wird gleichzeitig „ihre Stadt“ als Ausdruck der eigenen Kultur genommen. Das ermöglicht aus der Perspektive der Täter*innen einen schnelleren Ethnozid, was die Zerstörung der kulturellen Identität einer Volksgruppe durch erzwungene Assimilierung bedeutet. Was Russland in der Ukraine anrichtet ist beides. Das die Politik der verbrannten Erde nicht neu ist, wie sie vorbereitet wird und welche Auswirkungen sie hat, zeigt das äußerst lesenswerte, spannende und erhellende Buch von Marie-Janine Calic über den Krieg in Bosien-Hercegowina.

Calic, Marie-Janine: Der Krieg in Bosnien-Hercegovina – Ursachen, Konflikstrukturen, Internationale Lösungsversiche, Suhrkamp, Frankfurt, 1995.

Artikel kommentieren

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: