Tripods – Dreibeinige Monster auf Erdkurs

Vielleicht war die Fernsehserie, die auf diesen Jugendbüchern gründet, mein erster Kontakt zu Science Fiction überhaupt. Ich kann mich kaum noch an diese Fernsehserie erinnern. Nur verschwommen. Ein paar Szenen haben sich mir aber unerbittlich eingebrannt. Der Dreibeiner kommt am Tag der „Weihe“. Eine Klappe öffnet sich. Und hebt den Jungen zu sich empor in ein giftgrünes Licht. Danach wird jede Form von Neugier, jede Ambition aus seinem Wesen verschwunden sein. Als ich das Buch nun kürzlich wieder las, kam der Grusel zurück. Ich hoffe, bald mal die anderen Teile zu lesen.

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Verwandte Artikel