Neulich auf dem Deutschen Nachhaltgikeitstag in D-Dorf

Am 08.12. war ich zum „Deutschen Nachhaltigkeitstag 2017“ nach Düsseldorf eingeladen. Dort nahm ich an einem Gesprächsforum zum Thema „Keine Kohle für die Kohle – Was der Ausstieg aus fossilen Investments bewirken kann“ teil. Auf dem Podium saßen außerdem Regine Richter (Urgewald), Casper Dohmen (Modeation, Wirtschaftsjournalist und Autor), Axel Bendiek (Finanzministerium NRW) und Helmut Pojunke (Oikocredit).

Ich berichtete unter anderem, wie Münster aus fossilen Geldanlagen ausgestiegen ist – und dass es vor allem finanziell ihr Schaden nicht war. Eigentlich waren sich alle auf dem Podium und im Publikum einig, dass es heutzutage nicht zeitgemäß oder gar verantwortlich ist, weiter in die fossile Brennstoffindustrie zu investieren. Wenn Münster es schafft, sich von BASF, ENI, Royal Dutch Shell und RWE Aktien zu trennen, weil das mittlerweile als eine Risikoanlage angesehen werden kann, können das auch andere Städte. Daran arbeiten Aktivist*innen weltweit und es ist mir höchste Ehre, Teil dieser Bewegung zu sein. Und übrigens: mittlerweile stehen alle Fraktionen in Münster hinter der Divestment-Idee und der Oberbürgermeister ist dafür Feuer und Flamme. Bisher haben 811 Institutionen mehr als 5500 Milliarden Dollar weltweit desinvestiert. Weiter so.

Internetseite von Fossil Free Münster

Internetseite des Deutschen Nachhaltigkeitstags

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s